Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

1. Herren: NĂ€chster Halt: V I E R T E L F I N A L E ! 🏆

19.09.2022
Pokalspiele und Mullberg - das passt einfach!
Unsere Erste Herren schlÀgt im Achtelfinale des diesjÀhrigen Sparkassenpokals das Team der 1. Herren SV Teutonia Stapelmoor mit 3-1 und steht nun im Viertelfinale!
Dabei hatte es unsere Mannschaft von Beginn der Partie an keineswegs leicht gegen die höherklassigen Stapelmoorer:
Bereits in der 1. Minute der Partie zeigte der Unparteiische auf den Punkt im Mullberger Strafraum. VFL-KapitĂ€n C. Bohlen war in Gedanken noch beim letzten Wochenende und kam leider viel zu spĂ€t in den Zweikampf. Den fĂ€lligen Strafstoß konnten die GĂ€ste jedoch glĂŒcklicherweise nicht verwerten und schossen ĂŒber das Tor.
Der "Weckruf" fĂŒr das Team von Trainer Uwe Schoon war dadurch zumindest angekommen: In der Folge spielte sich unsere Offensivabteilung mehrere Chancen heraus und trotzte so der eher aggressiven Spielweise der GĂ€stemannschaft.
Mit einem Treffer belohnen konnte man sich in der ersten HĂ€lfte der Partie jedoch leider nicht.
Dieser sollte aber direkt nach der Halbzeitpause folgen: Durch den hohen Druck unserer Mannschaft zwangen wir die Hintermannschaft der Teutonia vermehrt zu Fehlern, was dazu fĂŒhrte dass der TorhĂŒter der GĂ€ste mit einem verunglĂŒckten Befreiungsschlag unserem Sommerneuzugang M. Hasselder zum verdienten Tor verhalf.
BeflĂŒgelt vom ersten Treffer setzte unser Team die OffensivbemĂŒhungen fort. Eine blitzsaubere Flanke von L. HeibĂŒlt fĂŒhrte entsprechend zu einem Eigentor eines Verteidigers der Teutonia und zur zwischenzeitlichen 2-0 FĂŒhrung.
Leider gaben sich die GĂ€ste durch den zweiten Gegentreffer jedoch nicht auf und erhöhten nochmals ihre BemĂŒhungen auf den Anschlusstreffer.
Dieser sollte schließlich in der 84. Spielminute fallen und brachte das Spielgeschehen nochmals ordentlich durcheinander. So tauchten nur eine Minute nach dem Treffer zum 2:1 die StĂŒrmer der Teutonia erneut vor dem Mullberger Tor auf. TorhĂŒter J. Bruns vereitelte jedoch den drohenden Ausgleichstreffer in höchster Not.
Erst in der 89. Minute gelang unserem Team schließlich der endgĂŒltige Knockout fĂŒr die GĂ€ste. TorjĂ€ger M. Aden ĂŒberwand den Keeper der Stapelmoorer mit einem gekonnten Heber und sorgte so fĂŒr frenetischen Jubel auf Seiten unseres Teams.
Viertelfinale, wir kommen! 💙
________________________________________________
Viel Zeit fĂŒr Erholung bleibt nicht:
Bereits am Freitag - nur 2 Tage nach dem Erfolg im Pokal - geht es fĂŒr unsere Erste Herren im Ligabetrieb weiter.
Um 20:00 Uhr empfĂ€ngt unser Team den Tus Weene e.V. II zum Heimspiel in Mullberg! đŸ”„