Niedersachsen vernetzt
 
     +++  30.11.2020 E-II- Junioren mit toller Entwicklung  +++     
     +++  27.10.2020 1. Herren: Erste Saisonniederlage  +++     
     +++  28.09.2020 1. Herren: Punkteteilung im Topspiel  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Altliga des V.f.L. Mullberg

Birkhahnweg 55
26639 Wiesmoor

Zur Zeit ist die Seite noch im Aufbau. Demnächst finden Sie hier ausführlichere Informationen.
Schauen Sie in Kürze wieder vorbei.


Aktuelle Meldungen

Muwies Ü60 Großefehn, erringen dritten Platz im Ligapokal.

(25.07.2018)

Heute am 21. Juli war in Warsingsfehn das Liga Pokal Finale der Ü 60 Liga Weser Ems.  Acht Mannschaften waren bei sommerlichen Temperaturen angetreten, um den Sieger zu ermitteln.  Ein super organisiertes Turnier bei dem alles wunderbar klappte. Die Platzverhältnisse waren gut und fürs leibliche Wohl war ausreichend gesorgt. Die Zuschauer sahen sehr guten Ü60 Fußball der trotz großer Hitze bis zum Schluss ansehnlich und fair geblieben ist.  Es verlief alles sehr harmonisch und die Schiedsrichter brauchten kaum eingreifen. Nachdem wir Muwies uns durch zwei Siege fürs Halbfinale qualifiziert haben, mussten wir uns dann doch gegen Papenburg geschlagen geben. Das Spiel um den dritten Platz haben wir im 9 Meterschießen gegen Plaggenburg bestritten. Heute waren mal andere Schützen an der Reihe, denn Abwechslung frischt die Kameradschaft auf. Zuerst legte sich Johann de Wall den Ball auf den Punkt. Sicher und unhaltbar schob er den Ball ins linke untere Eck. Auch Willi Tehrock aus Plaggenburg  lies unserem Torwart   keine Abwehrmöglichkeit und verwandelt zum 1 zu 1. Nun war unser Geburtstagkind Dieter Meyer an der Reihe. Sicher und präzise setzte er den Ball in den rechten Winkel. Der zweite Schütze der Plaggenburger fand seinen Meister in Klaus Weeken. Dieser faustet den hartgeschossenen 9ner über die Seitenauslinie. Nun konnte unser letzter Schütze alles klar machen. Franz schnappt sich den Ball und legt ihn auf den Punkt, mit fünf Schritten Anlauf drosch er den Ball in den oberen linken Winkel. Somit stand es drei zu eins und der dritte Platz ging an diesem Tag an die Muwies Ü60 Großefehn. Beim Spiel um Platz eins besiegte Papenburg die SG. Moormerland mit 2 zu Null und ist somit Pokalsieger 2018.

 

Gespielt haben : Klaus Weeken, Peter Willms, Dieter Meyer. Harm Rosenboom. Johann de Wall, Jürgen Klockow und Franz Krieger.

Foto zur Meldung: Muwies Ü60 Großefehn, erringen dritten Platz im Ligapokal.
Foto: Das erfolgreiche Team

Ü60: Auch dieses Jahr wieder volles Programm!

(20.02.2017)

Die Ü60, oder besser "MuWies Großefehn" haben für das kommende Jahr wieder ein volles Programm aufzuweisen.

Hier der Terminplan zu Information:

 

Datum Begegnung
15.03. Heisfelde - MuWies Großefehn
22.03. MuWies Großefehn - RSV. Emden
29.03. MuWies Großefehn - Esens
05.04. Ihrhove - MuWies Großefehn
12.04. Moormerland - MuWies Großefehn
19.04. MuWies Großefehn - Rheiderland
26.04. Stern    Völlenerfehn - MuWies Großefehn
03.05. MuWies Großefehn - Krummhörn
10.05. Greetsiel - MuWies Großefehn
17.05. MuWies Großefehn - Bad Zwischenahn
24.05. MuWies Großefehn - Heidmühle
31.05. Langholt - MuWies Großefehn
17.06. Liga - Pokal in Nortmoor
21.06. MuWies Großefehn - Petkum
24.06. MuWies Großefehn - Leipzig
28.06. Westoverledingen - MuWies Großefehn
05.07. MuWies Großefehn - Plaggenburg
12.07. Leer - MuWies Großefehn
19.07. MuWies Großefehn - Papenburg
Rückrunde
26.07. MuWies Großefehn - Heisfelde
02.08. MuWies Großefehn - RSV. Emden
09.08. Esens - MuWies Großefehn
16.08. MuWies Großefehn - Ihrhove
23.08. MuWies Großefehn - Moormerland
30.08. Rheiderland - MuWies Großefehn
06.09. MuWies Großefehn - Stern    Völlenerfehn
8.-10.09. Fahrradtour der Männer
13.09. Krummhörn - MuWies Großefehn
20.09. MuWies Großefehn - Greetsiel
27.09. Bad Zwischenahn - MuWies Großefehn
04.10. Heidmühle - MuWies Großefehn
11.10. MuWies Großefehn - Langholt
18.10. Petkum - MuWies Großefehn
25.10. MuWies Großefehn - Westoverledingen
01.11. Plaggenburg - MuWies Großefehn
08.11. MuWies Großefehn - Leer
15.11. Papenburg - MuWies Großefehn

Ü60: Auch in der Halle recht fleißig.

(06.02.2017)

Jeden Montag um 19 Uhr treffen wir uns in Großefehn, um mit den Leuten der Ü45 zu Trainieren. In der  Winterzeit in der Halle und ab März wieder auf dem Rasen. Die Trainingsbeteiligung ist hervorragend, denn wir sind immer zwischen 18 und 24 Leute die am Training teilnehmen. Es ist eine super Harmonie, die zwischen den Mannschaften herrscht. Ein lockeres Spielchen und anschließend in der dritten Halbzeit noch das ein oder andere Kaltgetränk  genießen und mit der ein oder anderen Anekdote,  das Zwergfell ganz schön in Wallung bringen.

Wir von der Ü60 haben in diesem Winter an vier Hallenturnieren teilgenommen. Das erste hatten wir am 29. 12. in unserer Halle. Da waren wir nur gute Gastgeber und belegten am Ende nur den letzten Platz von sechs Mannschaften. Auch in Bad Zwischenahn am 07. Januar lief es Überhaupt nicht rund und wir mussten uns wieder mit der roten Laterne begnügen. Anders dann am 12.01. in Papenburg, mit Mannschaftlicher Geschlossenheit, kam auch die Spielstärke zurück. Der zweite Platz war mehr als Verdient  und mit 10 geschossenen Toren lagen wir nur knapp hinter Papenburg die auch das dritte Turnier für sich erspielen konnten. Am 21.Januar waren wir zum ersten Mal in Heidmühle zum Turnier eingeladen. Fünf Mannschaften waren dabei, um den Wanderpokal auszuspielen. Wie auch schon eine Woche vorher konnten wir unsere Spielstärke unter Beweis stellen und mit zahlreichen guten Aktionen die Zuschauer begeistern. So erspielten wir uns den ersten Platz und schossen in Vier Begegnungen 11 Tore. Zur Belohnung für den ersten Platz gab es einen Wanderpokal ein Preisgeld und die Auszeichnung beste Mannschaft mit den meisten Toren mit eine Spielball.

Wenn die Witterungsverhältnisse es zulassen, werden wir Anfang März mit dem Rasentraining beginnen, denn unsere Liga Saison fängt am 15.März wieder an. Mit 34 Spielen und zwei Großturnieren ist unser Spielplan bis November voll ausgereizt.

 

Franz Krieger

Foto zur Meldung: Ü60: Auch in der Halle recht fleißig.
Foto: Links die siegreiche Mannnschaft beim Papenburger Turnier, rechts der Pokal, der in Heidmühle gewonnen wurde

Ü60: Fahrt zur Niedersachsenmeisterschaft

(04.07.2016)

Neues von den Muwies Ü60 Großefehn:  Fahrt zur Niedersachsenmeisterschaft  Krähenwinkel-Kalenweide am 02. Juli 2016

 

Ein schöner und erfolgreicher Tag liegt hinter uns und ich freue mich für uns alle, dass wir noch einige Ehrungen mit nach Hause nehmen konnten. Das fairste Team ohne ein Foulspiel  im Verlaufe des Turniers zu sein, ist eine große Auszeichnung .  Das wir den besten Torwart haben und er schon längst diese Auszeichnung verdient hat, dass wussten wir schon immer und Gott sei dank wurde Dietmar Hedemanns Leistung dieses Mal  auch von der Turnierleitung so gesehen. Wir haben für beide Mannschaften viel Lob und Anerkennung nicht nur  vom Organisationsteam, sondern auch von den anwesenden Mannschaften erhalten, die schon fast ein wenig neidisch auf uns ware , dass wir überhaupt mit zwei Mannschaften am Turnier teilnehmen konnten. Da ist der 10. Platz von Großefehn und der 20. Platz für Wiesmoor - Mullberg fast schon zur Nebensache geworden.

Die Großefehntjer  verpassten nur knapp das Viertelfinale, aber zwei Großchancen wurden nicht zum Ausgleich genutzt. Mit einem Punkt mehr  hätten wir im Viertelfinale  gestanden.  Es war eine rundherum gelungene Veranstaltung .

Mit 46 Leuten  und bester Stimmung  waren wir wiedermal die größte und mit unserer Stimmungskanone Peter auch die unterhaltsamste Truppe!

 

Franz Krieger

 

 Bild: Bester Torwart des Turniers: Dietmar Hedemann.

Foto zur Meldung: Ü60: Fahrt zur Niedersachsenmeisterschaft
Foto: Dietmar Hedemann wurde als bester Torwart des Turniers ausgezeichnet

Ü60: Niederlage gegen RSV Emden.

(31.03.2016)

Am Mittwoch, den 23 . März, waren die Emder bei uns in Mullberg zu Gast . Das Spiel begann Verheißungsvoll den schon nach 7 Spielminuten stand es 1:0 durch einen Treffer von Jürgen (Bochum). Auch in den folgenden sieben Minuten wurden 3 Hundertprozentige von unseren Stürmern vergeben. Wie das denn im Fußball so ist wenn du die Chancen nicht nutzt, dann macht der Gegner das Tor, beziehungsweise die Tore. In einer Viertelstunde gleich 4 Gegentore kassiert, daran kann sich kaum einer von uns erinnern. Die Viertelstunde des Grauens wurde von den guten Emder Stürmern eiskalt ausgenutzt um mit 1:4 in die Pause zu gehen.

 

Mit gleich 5 neuen Leuten und den Anspruch das Spiel noch drehen zu wollen ging es dann in die 2. Hälfte. Druckvolle Angriffe rollten nun wieder auf das Emder Tor zu und schon nach 5 Minuten konnte Gerold  Kleen sich als Torschütze bejubeln lassen. Offensive war unsere Devise, wenn noch was gehen soll. Aber wie so oft und so auch in diesem Spiel, kommt der Konter des Gegners und plötzlich steht es 2:5. Mit dem Willen, die Niederlage abwenden zu wollen, gelangen uns noch einige gute Angriffe, aber nur einer führte noch zum Tor. Nachdem Gerold Kleen unsanft im Fünfmeter von den Beinen geholt wurde, blieb dem sehr gut leitenden Schiedsrichter Eckhard Saathoff nichts anders über, als Strafstoß zu Pfeifen. Das ist dann Chefsache und mit einer fast Hundertprozentigen Trefferquote eine ganz klare Angelegenheit. Joachim Zimmermann lies dem guten Emder Torwart nicht den Hauch einer Chance und verwandelte in gewohnter Cleverness zum Endstand von 3:5.

Das Ergebnis geht auf Grund der Schlechten Viertelstunde vor der Pause dann auch so in Ordnung.

Zu erwähnen ist noch das vor dem Anpfiff noch eine Gedenkminute für den Verstorbenen Sportkameraden Helmut Schulze (Diller) eingelegt wurde.

Die 3. Halbzeit fand beim traditionellen Ostereieressen im Mullberger Vereinsheim statt. Unsere Zeugwartin Inge Saathoff hatte zahlreiche Osternester mit bunten Eiern und Naschwerk auf den Tischen verteilt, sodass wir mit unseren Emder Gästen noch einige Stunden in geselliger Runde das Erlebte besprechen konnten.

 

Franz

Foto zur Meldung: Ü60: Niederlage gegen RSV Emden.
Foto: Ü60: Niederlage gegen RSV Emden.